Happy-Aging Tipps – Vital99plus
Home          Fasteninfos          Termine / Preise           Site Map           Happy-Aging        Entsäuern       Darm        Kontakt
Aktuelle Fastenwanderntermine 7 oder 14 Tage Fasten März, April, Mai, Juni, September, Oktober, Januar, Februar
Durch     Fastenwandern     können     Sie     Ihrem     Leben neuen   Schwung   verleihen   -   wir   sind   dafür   da   um   Sie dabei    zu    unterstützen.    Wir    helfen    Ihnen    durch    die individuelle   Fastenart   und   Betreuung   neue   Kraft   zu gewinnen,   Kreativität   zu   entdecken,   die   Alltagsmühle zu      überwinden      und      in      kürzester      Zeit      alle Energiespeicher aufzuladen.
Happy-Aging & Lebensprävention Tipps, News und Informationen zum Thema von Andre Restau
Gastbeitrag Wenn    Arzneimittel    dem    Körper    die    Vitamine "rauben" Expertentipp: So kann man einem Mangel entgegensteuern Wer   über   Jahre   hinweg   Medikamente   nimmt,   tut   sich   damit   unter   Umständen nicht   nur   Gutes:   Viele   Arzneimittel   können   dem   Körper   auf   Dauer   wichtige Vitamine    und    Mineralstoffe    "rauben".    Apotheker    Uwe    Gröber,    Leiter    der "Akademie      für      Mikronährstoffmedizin"      in      Essen      und      Mitglied      des wissenschaftlichen   Beirats   der   Gesellschaft   für   Biofaktoren   e.V.,   erklärt   die Hintergründe und gibt Tipps. Wie kommt es, dass Arzneimittel Mangelzustände verursachen? -     Die     Medikamente     nutzen     im     Körper     die     gleichen     Transport-     und Stoffwechselwege     wie     Biofaktoren,     etwa     Vitamine     oder     Mineralstoffe . Dadurch   kann   es   zu   Wechselwirkungen   kommen,   sowohl   die   Wirkung   der Arznei   als   auch   die   Aufnahme   des   Biofaktors   kann   so   gestört   sein.   Das   gilt für     eine     lange     Liste     von     Medikamenten     -     vom     häufig     verordneten Diabetesmedikament    "Metformin"    über    Wirkstoffe    gegen    Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen     und     Magen-Darm-Erkrankungen     bis     hin     zur Antibabypille. Wie gefährlich ist das? -   Der   Körper   benötigt   Biofaktoren,   um   verschiedene   Stoffwechselprozesse voranzutreiben,   die   ohne   sie   nicht   ablaufen.   Ein   Beispiel:   Klinische   Studien haben    gezeigt,    dass    Diabetiker    bei    einer    Behandlung    mit    dem    Wirkstoff "Metformin"   einen   Mangel   an   Vitamin   B12   entwickeln   können.   Ein   Mangel   an dem    Vitamin    kann    unter    anderem    die    Blutbildung    beeinträchtigen    und Nervenschäden   mit   schwerwiegenden   Folgen   bis   hin   zu   Lähmungen   und Demenz verursachen. Woran erkenne ich einen solchen Mangel? -   Die   Symptome   sind   zunächst   meist   erst   unspezifisch.   Man   fühlt   sich   müde, kann   sich   nicht   konzentrieren   und   ist   anfälliger   für   Infekte.   Eine   Übersicht über   typische   Mangelanzeichen   findet   sich   zum   Beispiel   auf   der   Homepage der   Gesellschaft   für   Biofaktoren   unter   www.gf-biofaktoren.de. Aufschluss   über einen Mangel kann eine Blutuntersuchung geben. Wie kann man diesen Risiken entgegenwirken? -   Wer   nicht   ausreichend   mit   einem   Biofaktor   versorgt   ist,   sollte   diesen   durch ein    Präparat    ergänzen.    So    kann    die    medikamentöse    Behandlung    leicht abgesichert   und   überflüssige   Risiken   können   verhindert   werden.   Zusätzlich sollte man immer auf eine ausgewogene Ernährung achten. Mangelzustände verhindern, Risiken vermeiden (djd).    Die    Gesellschaft    für    Biofaktoren    (GfB)    bietet    auf    ihrer    Homepage www.gf-biofaktoren.de    einen    Wirkstoff-Check    an,    der    darüber    informiert, welche   Arzneimittel   Einfluss   auf   die   Aufnahme   oder   Wirkung   von   Vitaminen und     Mineralstoffen     im     Körper     nehmen.     Daraus     ergibt     sich,     welche Mangelsymptome   und   Gesundheitsstörungen   das   zur   Folge   haben   kann   und wie   Patienten   am   besten   gegensteuern.   So   können   sie   überflüssige   Risiken vermeiden und ihre medikamentöse Behandlung absichern.(djd). Wann   und      wo   die   nächsten   Happy-Aging   Seminare,   Fastenwochen,   oder                    Fastenwandernkurse   stattfinden      können   Sie   auf   der   Seite   Termine   /   Preise      einsehen. Wenn   Sie   Fragen   haben,   Informationen   erhalten,   oder   an   einem   Seminar teilnehmen      möchten,      dann      schreiben   Sie   uns.         Wir   freuen   uns   auf   Ihre Nachricht
copyright © Vital99plus  < Happy-Aging / Anti-Aging >  2002 - 2012
Fasten & Fastenwandern auf Korsika Entdecken    Sie    mit    uns    Korsika    ,    die    Insel    der Schönheit,   strahlende   Sonne   und   mildes   Klima   sowie landschaftliche   Schönheit.   Und   Kenner   wissen   das Ende April,   Mai   auf   Korsika   die   schönste   Zeit   beginnt. Auf    unserer    Insel    ist    die    Luft    im    Maidurchschnitt bereits   20   Grad   warm,   das   Wasser   hat   etwa   18   Grad. Dies    sind    genau    die    richtigen    Temperaturen,    um diese    Trauminsel    zu    Fuß    zu    entdecken    und    sich hinterher    mit    einem    Sprung    ins    Meerwasser    zu erfrischen.
Meistgelesene Artikel 1)    Warum    es    möglich    ist    durch    vital99plus-power- fasten intensiv abzunehmen 2)    Gesundheitsorsorge     mit    vital99plus-Fastenurlaub & Fastenwanderwochen 3) Welcher Fasten Konstitutions-Typ sind Sie? 4)   vital99plus   Fasten   &   Fastenwandern   Seminare   auf der  Insel La Palma 5) Ballaststoffe können Umweltgifte binden 6)   Fasten   &   Ho'oponopono    -   Heile   dich   selbst   und heile deine Welt 7)   Die   beindruckenden   Erfahrungen   beim   Clean-Out Fasten für die Leber
Tägliche Basis Vitalstoffversorgung leicht gemacht
foxyform
Happy-Aging & Lebensprävention Tipps, News und Informationen zum Thema von Andre Restau Gastbeitrag Wenn      Arzneimittel      dem      Körper      die Vitamine "rauben" Expertentipp: So kann man einem Mangel entgegensteuern Wer    über    Jahre    hinweg    Medikamente    nimmt,    tut    sich    damit    unter Umständen   nicht   nur   Gutes:   Viele   Arzneimittel   können   dem   Körper   auf Dauer    wichtige    Vitamine    und    Mineralstoffe    "rauben".    Apotheker    Uwe Gröber,    Leiter    der    "Akademie    für    Mikronährstoffmedizin"    in    Essen    und Mitglied   des   wissenschaftlichen   Beirats   der   Gesellschaft   für   Biofaktoren e.V., erklärt die Hintergründe und gibt Tipps. Wie kommt es, dass Arzneimittel Mangelzustände verursachen? -    Die    Medikamente    nutzen    im    Körper    die    gleichen    Transport-    und Stoffwechselwege    wie    Biofaktoren,    etwa    Vitamine    oder    Mineralstoffe . Dadurch   kann   es   zu   Wechselwirkungen   kommen,   sowohl   die   Wirkung   der Arznei   als   auch   die Aufnahme   des   Biofaktors   kann   so   gestört   sein.   Das   gilt für    eine    lange    Liste    von    Medikamenten    -    vom    häufig    verordneten Diabetesmedikament    "Metformin"    über    Wirkstoffe    gegen    Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen    und    Magen-Darm-Erkrankungen    bis    hin    zur Antibabypille. Wie gefährlich ist das? -   Der   Körper   benötigt   Biofaktoren,   um   verschiedene   Stoffwechselprozesse voranzutreiben,   die   ohne   sie   nicht   ablaufen.   Ein   Beispiel:   Klinische   Studien haben   gezeigt,   dass   Diabetiker   bei   einer   Behandlung   mit   dem   Wirkstoff "Metformin"   einen   Mangel   an   Vitamin   B12   entwickeln   können.   Ein   Mangel an   dem   Vitamin   kann   unter   anderem   die   Blutbildung   beeinträchtigen   und Nervenschäden   mit   schwerwiegenden   Folgen   bis   hin   zu   Lähmungen   und Demenz verursachen. Woran erkenne ich einen solchen Mangel? -   Die   Symptome   sind   zunächst   meist   erst   unspezifisch.   Man   fühlt   sich müde,   kann   sich   nicht   konzentrieren   und   ist   anfälliger   für   Infekte.   Eine Übersicht   über   typische   Mangelanzeichen   findet   sich   zum   Beispiel   auf   der Homepage   der   Gesellschaft   für   Biofaktoren   unter   www.gf-biofaktoren.de. Aufschluss über einen Mangel kann eine Blutuntersuchung geben. Wie kann man diesen Risiken entgegenwirken? -   Wer   nicht   ausreichend   mit   einem   Biofaktor   versorgt   ist,   sollte   diesen durch   ein   Präparat   ergänzen.   So   kann   die   medikamentöse   Behandlung leicht    abgesichert    und    überflüssige    Risiken    können    verhindert    werden. Zusätzlich sollte man immer auf eine ausgewogene Ernährung achten. Mangelzustände verhindern, Risiken vermeiden (djd).   Die   Gesellschaft   für   Biofaktoren   (GfB)   bietet   auf   ihrer   Homepage www.gf-biofaktoren.de   einen   Wirkstoff-Check   an,   der   darüber   informiert, welche Arzneimittel   Einfluss   auf   die Aufnahme   oder   Wirkung   von   Vitaminen und    Mineralstoffen    im    Körper    nehmen.    Daraus    ergibt    sich,    welche Mangelsymptome   und   Gesundheitsstörungen   das   zur   Folge   haben   kann und   wie   Patienten   am   besten   gegensteuern.   So   können   sie   überflüssige Risiken vermeiden und ihre medikamentöse Behandlung absichern.(djd). Wann   und      wo   die   nächsten   HappyAging   Seminare,   Fastenwochen, oder      Fastenwandernkurse   stattfinden      können   Sie   auf   der   Seite   Termine / Preise    einsehen. Wenn   Sie   Fragen   haben,   Informationen   erhalten,   oder   an   einem   Seminar teilnehmen      möchten,      dann      schreiben   Sie   uns.         Wir   freuen   uns   auf   Ihre Nachricht Durch   Fastenwandern   können   Sie   Ihrem   Leben   neuen   Schwung   verleihen -   wir   sind   dafür   da   um   Sie   dabei   zu   unterstützen.   Wir   helfen   Ihnen   durch die    individuelle    Fastenart    und    Betreuung    neue    Kraft    zu    gewinnen, Kreativität   zu   entdecken,   die   Alltagsmühle   zu   überwinden   und   in   kürzester Zeit alle Energiespeicher aufzuladen.
Home       Fasteninfos      Site Map      Entsäuern       Darm        Kontakt
7 oder 14 Tage Fasten / Fastenwandern Aktuelle Fastenwanderntermine März, April, Mai, Juni, September, Oktober, Januar, Februar
Happy-Aging Tipps – Vital99plus
copyright © Vital99plus  < Happy-Aging / Anti-Aging >  2002 - 2012
Kontakt zu Vital99plus
Happy-Aging & Lebensprävention Tipps, News und Informationen zum Thema von Andre Restau Gastbeitrag Wenn Arzneimittel dem Körper die Vitamine "rauben" Expertentipp:     So     kann     man     einem     Mangel entgegensteuern Wer   über   Jahre   hinweg   Medikamente   nimmt,   tut sich    damit    unter    Umständen    nicht    nur    Gutes: Viele   Arzneimittel   können   dem   Körper   auf   Dauer wichtige    Vitamine    und    Mineralstoffe    "rauben". Apotheker   Uwe   Gröber,   Leiter   der   "Akademie   für Mikronährstoffmedizin"   in   Essen   und   Mitglied   des wissenschaftlichen    Beirats    der    Gesellschaft    für Biofaktoren   e.V.,   erklärt   die   Hintergründe   und   gibt Tipps. Wie    kommt    es,    dass    Arzneimittel    Mangelzu- stände verursachen? -   Die   Medikamente   nutzen   im   Körper   die   gleichen Transport-         und         Stoffwechselwege         wie Biofaktoren,    etwa    Vitamine    oder    Mineralstoffe . Dadurch      kann      es      zu      Wechselwirkungen kommen,   sowohl   die   Wirkung   der Arznei   als   auch die    Aufnahme    des    Biofaktors    kann    so    gestört sein.     Das     gilt     für     eine     lange     Liste     von Medikamenten      -      vom      häufig      verordneten Diabetesmedikament   "Metformin"   über   Wirkstoffe gegen   Bluthochdruck,   Fettstoffwechselstörungen und     Magen-Darm-Erkrankungen     bis     hin     zur Antibabypille. Wie gefährlich ist das? -   Der   Körper   benötigt   Biofaktoren,   um   verschie- dene    Stoffwechselprozesse    voranzutreiben,    die ohne   sie   nicht   ablaufen.   Ein   Beispiel:   Klinische Studien   haben   gezeigt,   dass   Diabetiker   bei   einer Behandlung   mit   dem   Wirkstoff   "Metformin"   einen Mangel   an   Vitamin   B12   entwickeln   können.   Ein Mangel   an   dem   Vitamin   kann   unter   anderem   die Blutbildung   beeinträchtigen   und   Nervenschäden mit      schwerwiegenden      Folgen      bis      hin      zu Lähmungen und Demenz verursachen. Woran erkenne ich einen solchen Mangel? -     Die     Symptome     sind     zunächst     meist     erst unspezifisch.    Man    fühlt    sich    müde,    kann    sich nicht   konzentrieren   und   ist   anfälliger   für   Infekte. Eine   Übersicht   über   typische   Mangelanzeichen findet   sich   zum   Beispiel   auf   der   Homepage   der Gesellschaft     für     Biofaktoren     unter     www.gf- biofaktoren.de.    Aufschluss    über    einen    Mangel kann eine Blutuntersuchung geben. Wie kann man diesen Risiken entgegenwirken? -    Wer    nicht    ausreichend    mit    einem    Biofaktor versorgt    ist,    sollte    diesen    durch    ein    Präparat ergänzen.       So       kann       die       medikamentöse Behandlung   leicht   abgesichert   und   überflüssige Risiken    können    verhindert    werden.    Zusätzlich sollte     man     immer     auf     eine     ausgewogene Ernährung achten. Mangelzustände verhindern, Risiken vermeiden (djd).    Die    Gesellschaft    für    Biofaktoren    (GfB) bietet   auf   ihrer   Homepage   www.gf-biofaktoren.de einen   Wirkstoff-Check   an,   der   darüber   informiert, welche   Arzneimittel    Einfluss    auf    die   Aufnahme oder   Wirkung   von   Vitaminen   und   Mineralstoffen im   Körper   nehmen.   Daraus   ergibt   sich,   welche Mangelsymptome      und      Gesundheitsstörungen das   zur   Folge   haben   kann   und   wie   Patienten   am besten        gegensteuern.        So        können        sie überflüssige      Risiken      vermeiden      und      ihre medikamentöse Behandlung absichern.(djd). Wann    und        wo    die    nächsten    Happy-Aging Seminare,       Fastenwochen,       oder       Fasten- wandernkurse   stattfinden      können   Sie   auf   der Seite Termine / Preise    einsehen. Wenn   Sie   Fragen   haben,   Informationen   erhalten, oder    an    einem    Seminar    teilnehmen        möchten,    dann      schreiben   Sie   uns.         Wir   freuen   uns   auf Ihre Nachricht
Kontakt zu Vital99plus
Home     Fasten    Site Map   Darm    Kontakt
7 oder 14 Tage Fasten / Fastenwandern Aktuelle Fastenwanderntermine März, April, Mai, Juni, September, Oktober, Januar, Februar
Happy-Aging Tipps – Vital99plus
copyright © Vital99plus  < Happy-Aging / Anti- Aging >  2002 - 2012
IMPRESSUM                           DATENSCHUTZ    DSGVO Datenschutzerklärung