Home          Seminare           Termine / Preise           Site Map        Entsäuern       Happy-Aging        Ernährung        Kontakt
Entsaeuern und Entschlacken für mehr Wohlbefinden und Vitalität – Vital99plus
Aktuelle Fasten Termine 7 oder 14 Tage fasten oder fastenwandern März, April, Mai, Juni, September, Oktober, Januar, Februar
Durch    Fasten    bzw.    Fastenwandern    können    Sie Ihrem   Leben   neuen   Schwung   verleihen   -   wir   sind dafür   da   um   Sie   dabei   zu   unterstützen.   Wir   helfen Ihnen     durch     die     individuelle     Fastenart     und Betreuung   neue   Kraft   zu   gewinnen,   Kreativität   zu entdecken,   die   Alltagsmühle   zu   überwinden   und in kürzester Zeit alle Energiespeicher aufzuladen.
Eine Chance um sich zu verjüngen und zu regenerieren - Zivilisatose frei zu leben
Buchingerfasten und Entsäuern des Körpers können Polyarthrose abmildern Personen,   die   unter   Arthrose   leiden,   starten   nicht   selten   wie   gerädert   in   den Morgen:   Es   knarrt   in   den   Knien,   zieht   im   Hüftbereich   oder   schmerzt   in   den Händen.    Die    mannigfaltigen    Symptome    werden    von    Ärzten    häufig    falsch verstanden.   Vielmals   werden   nur   die   Einnahme   eines   Analgetikum   und   die Reduzierung   des   Übergewichtes    angeraten.   Dabei   gibt   es   Optionen,   den unschönen   Beschwerden   mit   einer   Korrektur   des   Lebensstils   Halt   zu   bieten, ohne   sogleich   zu   Schmerzkapseln   zu   greifen.   Auf   dem   Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de    erläutert    der    Münchner    Ernährungswissen-schaftler Prof.   Dr.   Jürgen   Vormann   etwa   im   Hinblick   auf   Gelenkkrankheitszeichen,   wie eine    Übersäuerung    des    Gewebes    die    Bewegungsmöglichkeit    behindern kann.   Obendrein   gibt   der   Lenker   des   Instituts   für   Prophylaxe   und   Ernährung (IPEV)    in    Ismaning    kostbare    Vorschläge,    wie    Gelenkbeschwerden    mit Änderungen    der    Ernährungs-    und    Bewegungsgepflogenheiten    und    einem ausbalancierten Säure-Basen-Haushalt wirklich begegnet werden kann. Die Schmerzen gut beeinflussen Bei   der   Polyarthrose   handelt   es   sich   um   einen   kongenitalen   oder   mit   dem Alter   erworbenen   Schaden   des   Knorpels   im   Gelenk,   der   von   einem   Mischung aus   Stress,   Fast   Food,   Diäten   und   zu   wenig   Sport   begünstigt   wird.   "Anders als   Haut,   Knochen   oder   Bindegewebe   bilden   sich   Zellen   des   Knorpels   nicht nach",   erklärt   Dr.   Stefan   Fey.   Mithilfe   bewährter   Naturheilverfahren   sei   es aber   realisierbar,   die   das   Leid   positiv   zu   manipulieren,   so   der   Oberarzt   der Naturheilkundeklinik        des        Klinikums        Blankenstein.        Als        ersten Therapiebaustein   befürwortet      er   ein   1   Woche   dauerndes   Fasten,    um   den Organismus   vor   allem   auch   von   Schmerzmitteln   zu   entseuchen   und   von tierischem   Eiweiß   zu   erlösen.   Der   zweite   Schritt   sei   die   gewollte   Entsäuerung des     Bindegewebes     mit     den     basischen     Mikroperlen     Bxxxxx     Direkt**   (Apotheke).   Unter   www.bxxxxx.de*   ermöglicht   ein   Test   zur   Übersäuerung eine 1.Einschätzung. Citrate mit positiver Bioverfügbarkeit "Wir   haben   die   Erfahrung   gemacht,   das   Citrate   deutlich   zur   Linderung   bei rheumatischen   Schmerzen   beitragen   können,   sich   die   Motorik   bessert   und auch   weniger   Betäubungsmittel   benötigt   werden",   so   Dr.   Fey.   "Citrate   haben den    Vorteil    einer    guten    Magenverträglichkeit.    Sie    werden    unmittelbar    im Dünndarm   aufgenommen.   Damit   erzielen   sie   eine   gute   Bioverfügbarkeit.   Die Einnahme   sollte   für   mindestens   acht   bis   zwölf   Wochen   erfolgen."   Zusätzlich wird      Betroffenen      eine      Umstellung      der      Essangewohnheiten      von säurebildenden      Essen      wie      Fleisch,      Wurst,      Fisch      und      Käse      auf basenliefernde   Nahrungsmittel   wie   Obst,   Gemüse   und   Salate   angeraten. Als   3.   Behandlungskomponente   rät   Dr.   Fey   zu   einem Aufbau   der   Muskulatur, um     die     Vitalstoffversorgung     der     Gelenke     zu     vergrößern.     "Wie     ein Putzschwamm   holt   sich   der   Knorpel   bei   jeder   Bewegung   Nährstoffe   aus   der Gelenkflüssigkeit",   weiß   der   Experte.   Zu   viel   Bewegungslosigkeit   führe   bei Arthrose    demgegenüber    zur    weiteren    Schwächung    des    Knorpels.    Als gelenkschonende       Bewegungsarten       seien       vor       allem       Schwimmen, Wassergymnastik, Radfahren oder Wandern tunlich. (djd). Wieso entsäuern? (djd).   "Aufgrund   des   fortschrittlichen   Lebensstils   sind   viele   Leute   anhaltend übersäuert",     erklärt     Dr.     Fey,     Oberarzt     der     Naturheilkundeklinik     des Krankenhauses   Blankenstein.   "Bei   Erschöpfung   der   Pufferkapazitäten   lagert unser    Körper    Säuren    ins    Bindegewebe    ein.    Dies    verliert    seine    Fähigkeit Wasser   zu   binden   und   Elastizität.   Und   da   es   als   Glied   des   Knorpels   im Gelenk   dient,   kommt   es   zu   Fehlfunktionen   des   Bewegungsapparates."   Um die   Säure-Einlagerungen   im   Bindegewebe   zu   abzuschwächen,   setzt   Dr.   Fey auf   heilsame   Ernährungsweise   und   die   Supplementierung   mit   basischen Citraten     sowie     Bewegungstherapie.     Weitere     Aussagen     gibt     es     unter www.bxxxxx.de*.
Copyright  ©  VITAL99PLUS < Entsäuern - Entschlacken >  2003 - 2009
Wer         mehr         über         die         Produkte         erfahren         möchte,         die         wir         in         unseren        Seminaren         und         auch      Privat         verwenden,   kann         sich         gerne         bei         uns        melden.         Am         Besten         ihr         schreibt         uns         eine      Nachricht   und   wir verabreden uns am Telefon! Übrigens:            Wer            in            der            Nähe            ist,            der            kann            gerne            auf            nen           Smoothie            oder            Kaffee      vorbeikommen,         dann         können         wir         drüber        reden.   Und         wer         ganz         “mutig”         ist         macht         mit         beim      Fastenwandern,   denn   da gibt’s dann alles life zu erleben :-)
** Basica Direkt * www.basica.de
Wenn Sie wissen möchten welches Produkt   zum Thema Entsäuern, Säure-Basen-Haushalt, Entschlacken, wir sehr oft in unseren Seminaren und auch privat verwenden klicken Sie einfach auf den Link..
Das Buch “Gesundheit durch Entschlackung” bei Amazon ansehen
foxyform
Aktuelle Fasten Termine 7 oder 14 Tage fasten oder fastenwandern März, April, Mai, Juni, September, Oktober, Januar, Februar
Durch    Fasten    bzw.    Fastenwandern    können    Sie Ihrem   Leben   neuen   Schwung   verleihen   -   wir   sind dafür   da   um   Sie   dabei   zu   unterstützen.   Wir   helfen Ihnen     durch     die     individuelle     Fastenart     und Betreuung   neue   Kraft   zu   gewinnen,   Kreativität   zu entdecken,   die   Alltagsmühle   zu   überwinden   und in kürzester Zeit alle Energiespeicher aufzuladen.
Buchingerfasten und Entsäuern des Körpers können Polyarthrose abmildern Personen,   die   unter Arthrose   leiden,   starten   nicht   selten   wie   gerädert   in   den Morgen:   Es   knarrt   in   den   Knien,   zieht   im   Hüftbereich   oder   schmerzt   in   den Händen.   Die   mannigfaltigen   Symptome   werden   von   Ärzten   häufig   falsch verstanden.   Vielmals   werden   nur   die   Einnahme   eines   Analgetikum   und   die Reduzierung   des   Übergewichtes    angeraten.   Dabei   gibt   es   Optionen,   den unschönen   Beschwerden   mit   einer   Korrektur   des   Lebensstils   Halt   zu   bieten, ohne   sogleich   zu   Schmerzkapseln   zu   greifen.   Auf   dem   Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de    erläutert    der    Münchner    Ernährungswissen-schaftler Prof.   Dr.   Jürgen   Vormann   etwa   im   Hinblick   auf   Gelenkkrankheitszeichen, wie   eine   Übersäuerung   des   Gewebes   die   Bewegungsmöglichkeit   behindern kann.   Obendrein   gibt   der   Lenker   des   Instituts   für   Prophylaxe   und   Ernährung (IPEV)    in    Ismaning    kostbare    Vorschläge,    wie    Gelenkbeschwerden    mit Änderungen   der   Ernährungs-   und   Bewegungsgepflogenheiten   und   einem ausbalancierten Säure-Basen-Haushalt wirklich begegnet werden kann. Die Schmerzen gut beeinflussen Bei   der   Polyarthrose   handelt   es   sich   um   einen   kongenitalen   oder   mit   dem Alter    erworbenen    Schaden    des    Knorpels    im    Gelenk,    der    von    einem Mischung   aus   Stress,   Fast   Food,   Diäten   und   zu   wenig   Sport   begünstigt wird.   "Anders   als   Haut,   Knochen   oder   Bindegewebe   bilden   sich   Zellen   des Knorpels     nicht     nach",     erklärt     Dr.     Stefan     Fey.     Mithilfe     bewährter Naturheilverfahren    sei    es    aber    realisierbar,    die    das    Leid    positiv    zu manipulieren,    so    der    Oberarzt    der    Naturheilkundeklinik    des    Klinikums Blankenstein.   Als   ersten   Therapiebaustein   befürwortet      er   ein   1   Woche dauerndes      Fasten,       um      den      Organismus      vor      allem      auch      von Schmerzmitteln   zu   entseuchen   und   von   tierischem   Eiweiß   zu   erlösen.   Der zweite   Schritt   sei   die   gewollte   Entsäuerung   des   Bindegewebes   mit   den basischen   Mikroperlen   Bxxxxx   Direkt**    (Apotheke).   Unter   www.bxxxxx.de* ermöglicht ein Test zur Übersäuerung eine 1.Einschätzung. Citrate mit positiver Bioverfügbarkeit "Wir   haben   die   Erfahrung   gemacht,   das   Citrate   deutlich   zur   Linderung   bei rheumatischen   Schmerzen   beitragen   können,   sich   die   Motorik   bessert   und auch   weniger   Betäubungsmittel   benötigt   werden",   so   Dr.   Fey.   "Citrate   haben den   Vorteil   einer   guten   Magenverträglichkeit.   Sie   werden   unmittelbar   im Dünndarm   aufgenommen.   Damit   erzielen   sie   eine   gute   Bioverfügbarkeit. Die    Einnahme    sollte    für    mindestens    acht    bis    zwölf    Wochen    erfolgen." Zusätzlich   wird   Betroffenen   eine   Umstellung   der   Essangewohnheiten   von säurebildenden     Essen     wie     Fleisch,     Wurst,     Fisch     und     Käse     auf basenliefernde   Nahrungsmittel   wie   Obst,   Gemüse   und   Salate   angeraten. Als     3.     Behandlungskomponente     rät     Dr.     Fey     zu     einem    Aufbau     der Muskulatur,   um   die   Vitalstoffversorgung   der   Gelenke   zu   vergrößern.   "Wie ein   Putzschwamm   holt   sich   der   Knorpel   bei   jeder   Bewegung   Nährstoffe   aus der   Gelenkflüssigkeit",   weiß   der   Experte.   Zu   viel   Bewegungslosigkeit   führe bei   Arthrose   demgegenüber   zur   weiteren   Schwächung   des   Knorpels.   Als gelenkschonende      Bewegungsarten      seien      vor      allem      Schwimmen, Wassergymnastik, Radfahren oder Wandern tunlich. (djd). Wieso entsäuern? (djd).   "Aufgrund   des   fortschrittlichen   Lebensstils   sind   viele   Leute   anhaltend übersäuert",     erklärt     Dr.     Fey,     Oberarzt     der     Naturheilkundeklinik     des Krankenhauses   Blankenstein.   "Bei   Erschöpfung   der   Pufferkapazitäten   lagert unser   Körper   Säuren   ins   Bindegewebe   ein.   Dies   verliert   seine   Fähigkeit Wasser   zu   binden   und   Elastizität.   Und   da   es   als   Glied   des   Knorpels   im Gelenk   dient,   kommt   es   zu   Fehlfunktionen   des   Bewegungsapparates."   Um die   Säure-Einlagerungen   im   Bindegewebe   zu   abzuschwächen,   setzt   Dr.   Fey auf   heilsame   Ernährungsweise   und   die   Supplementierung   mit   basischen Citraten     sowie     Bewegungstherapie.     Weitere    Aussagen     gibt     es     unter www.bxxxxx.de*.
Copyright  ©  VITAL99PLUS < Entsäuern - Entschlacken >  2003 - 2009
Wer         mehr         über         die         Produkte         erfahren         möchte,         die         wir         in   unseren         Seminaren         und         auch      Privat         verwenden,   kann         sich         gerne   bei         uns         melden.        Am         Besten         ihr         schreibt         uns         eine      Nachricht   und wir verabreden uns am Telefon! Übrigens:            Wer            in            der            Nähe            ist,            der            kann            gerne            auf            nen   Smoothie            oder            Kaffee      vorbeikommen,         dann         können         wir         drüber   reden.   Und         wer         ganz         “mutig”         ist         macht         mit         beim      Fastenwandern,   denn   da gibt’s dann alles life zu erleben :-)
** Basica Direkt * www.basica.de
Wenn Sie wissen möchten welches Produkt   zum Thema Entsäuern, Säure-Basen-Haushalt, Entschlacken, wir sehr oft in unseren Seminaren und auch privat verwenden klicken Sie einfach auf den Link..
Das Buch “Gesundheit durch Entschlackung” bei Amazon ansehen
Entsaeuern und Entschlacken für mehr Wohlbefinden und Vitalität – Vital99plus
Warum das Vermeiden einer “Übersäuerung” in unserem Körper sowohl im Alltag als auch beim Fasten wichtig ist
Aktuelle Fasten Termine 7 oder 14 Tage fasten oder fastenwandern März, April, Mai, Juni, September, Oktober, Januar, Februar
Durch    Fasten    bzw.    Fastenwandern    können    Sie Ihrem   Leben   neuen   Schwung   verleihen   -   wir   sind dafür   da   um   Sie   dabei   zu   unterstützen.   Wir   helfen Ihnen     durch     die     individuelle     Fastenart     und Betreuung   neue   Kraft   zu   gewinnen,   Kreativität   zu entdecken,   die   Alltagsmühle   zu   überwinden   und in kürzester Zeit alle Energiespeicher aufzuladen.
Buchingerfasten und Entsäuern des Körpers können Polyarthrose abmildern Personen,   die   unter   Arthrose   leiden,   starten   nicht selten   wie   gerädert   in   den   Morgen:   Es   knarrt   in den   Knien,   zieht   im   Hüftbereich   oder   schmerzt   in den     Händen.     Die     mannigfaltigen     Symptome werden    von    Ärzten    häufig    falsch    verstanden. Vielmals      werden      nur      die      Einnahme      eines Analgetikum       und       die       Reduzierung       des Übergewichtes       angeraten.      Dabei      gibt      es Optionen,   den   unschönen   Beschwerden   mit   einer Korrektur    des    Lebensstils    Halt    zu    bieten,    ohne sogleich   zu   Schmerzkapseln   zu   greifen.   Auf   dem Verbraucherportal     Ratgeberzentrale.de     erläutert der    Münchner    Ernährungswissen-schaftler    Prof. Dr.     Jürgen     Vormann     etwa     im     Hinblick     auf Gelenkkrankheitszeichen,   wie   eine   Übersäuerung des        Gewebes        die        Bewegungsmöglichkeit behindern   kann.   Obendrein   gibt   der   Lenker   des Instituts   für   Prophylaxe   und   Ernährung   (IPEV)   in Ismaning           kostbare           Vorschläge,           wie Gelenkbeschwerden        mit        Änderungen        der Ernährungs-   und   Bewegungsgepflogenheiten   und einem      ausbalancierten      Säure-Basen-Haushalt wirklich begegnet werden kann. Die Schmerzen gut beeinflussen Bei    der    Polyarthrose    handelt    es    sich    um    einen kongenitalen     oder     mit     dem    Alter     erworbenen Schaden   des   Knorpels   im   Gelenk,   der   von   einem Mischung   aus   Stress,   Fast   Food,   Diäten   und   zu wenig    Sport    begünstigt    wird.    "Anders    als    Haut, Knochen    oder    Bindegewebe    bilden    sich    Zellen des   Knorpels   nicht   nach",   erklärt   Dr.   Stefan   Fey. Mithilfe   bewährter   Naturheilverfahren   sei   es   aber realisierbar,   die   das   Leid   positiv   zu   manipulieren, so    der    Oberarzt    der    Naturheilkundeklinik    des Klinikums           Blankenstein.           Als           ersten Therapiebaustein    befürwortet        er    ein    1    Woche dauerndes    Fasten,     um    den    Organismus    vor allem    auch    von    Schmerzmitteln    zu    entseuchen und   von   tierischem   Eiweiß   zu   erlösen.   Der   zweite Schritt      sei      die      gewollte      Entsäuerung      des Bindegewebes    mit    den    basischen    Mikroperlen Bxxxxx           Direkt**            (Apotheke).           Unter www.bxxxxx.de*       ermöglicht       ein       Test       zur Übersäuerung eine 1.Einschätzung. Citrate mit positiver Bioverfügbarkeit "Wir    haben    die    Erfahrung    gemacht,    das    Citrate deutlich      zur      Linderung      bei      rheumatischen Schmerzen    beitragen    können,    sich    die    Motorik bessert     und     auch     weniger     Betäubungsmittel benötigt   werden",   so   Dr.   Fey.   "Citrate   haben   den Vorteil     einer     guten     Magenverträglichkeit.     Sie werden   unmittelbar   im   Dünndarm   aufgenommen. Damit   erzielen   sie   eine   gute   Bioverfügbarkeit.   Die Einnahme    sollte    für    mindestens    acht    bis    zwölf Wochen    erfolgen."    Zusätzlich    wird    Betroffenen eine     Umstellung     der     Essangewohnheiten     von säurebildenden   Essen   wie   Fleisch,   Wurst,   Fisch und    Käse    auf    basenliefernde    Nahrungsmittel wie   Obst,   Gemüse   und   Salate   angeraten.   Als   3. Behandlungskomponente    rät    Dr.    Fey    zu    einem Aufbau          der          Muskulatur,          um          die Vitalstoffversorgung    der    Gelenke    zu    vergrößern. "Wie   ein   Putzschwamm   holt   sich   der   Knorpel   bei jeder         Bewegung         Nährstoffe         aus         der Gelenkflüssigkeit",     weiß     der     Experte.     Zu     viel Bewegungslosigkeit         führe         bei         Arthrose demgegenüber    zur    weiteren    Schwächung    des Knorpels.   Als   gelenkschonende   Bewegungsarten seien    vor    allem    Schwimmen,    Wassergymnastik, Radfahren oder Wandern tunlich. (djd). Wieso entsäuern? (djd).    "Aufgrund    des    fortschrittlichen    Lebensstils sind   viele   Leute   anhaltend   übersäuert",   erklärt   Dr. Fey,      Oberarzt      der      Naturheilkundeklinik      des Krankenhauses    Blankenstein.    "Bei    Erschöpfung der   Pufferkapazitäten   lagert   unser   Körper   Säuren ins   Bindegewebe   ein.   Dies   verliert   seine   Fähigkeit Wasser   zu   binden   und   Elastizität.   Und   da   es   als Glied   des   Knorpels   im   Gelenk   dient,   kommt   es   zu Fehlfunktionen    des    Bewegungsapparates."    Um die     Säure-Einlagerungen     im     Bindegewebe     zu abzuschwächen,     setzt     Dr.     Fey     auf     heilsame Ernährungsweise   und   die   Supplementierung   mit basischen     Citraten     sowie     Bewegungstherapie. Weitere Aussagen gibt es unter www.bxxxxx.de*.
Copyright  ©  VITAL99PLUS < Entsäuern - Entschlacken >  2003 - 2009
Wer         mehr         über         die         Produkte         erfahren   möchte,         die         wir         in         unseren         Seminaren         und   auch      Privat         verwenden,   kann         sich         gerne         bei   uns         melden.         Am         Besten         ihr         schreibt         uns   eine        Nachricht    und    wir    verabreden    uns    am Telefon! Übrigens:            Wer            in            der            Nähe            ist,            der   kann            gerne            auf            nen            Smoothie            oder   Kaffee      vorbeikommen,         dann         können         wir   drüber   reden.   Und         wer         ganz         “mutig”         ist         macht         mit         beim   Fastenwandern,   denn   da   gibt’s   dann   alles   life   zu erleben :-)
** Basica Direkt * www.basica.de
Wenn Sie wissen möchten welches Produkt   zum Thema Entsäuern, Säure-Basen-Haushalt, Entschlacken, wir sehr oft in unseren Seminaren und auch privat verwenden klicken Sie einfach auf den Link..
Das Buch “Gesundheit durch Entschlackung” bei Amazon ansehen
Warum das Vermeiden einer “Übersäuerung” in unserem Körper sowohl im Alltag als auch beim Fasten wichtig ist
Entsaeuern und Entschlacken für mehr Wohlbefinden und Vitalität – Vital99plus