Home          Seminare           Termine / Preise           Site Map           Happy-Aging        Ernährung        Kontakt
Eine Chance sich zu verjüngen und zu regenerieren - Zivilisatose frei leben
Vitalstoffversorgung - Was kann den Unterschied ausmachen? Unsere    tägliche    Vitalstoffversorgung    sollte    aus    hochwertigen    natürlichen    Rohstoffen bestehen.     Sie     sollte     den     Körper     mit     allen     Vitaminen,     Enzymen.     Mineralien, Spurenelementen,     Phytonährstoffen,     essentiellen     Fettsäuren     und     Ballaststoffen versorgen,   die   für   unsere   optimale   Gesundheit   notwendig   sind   und   die   körpereigene Entgiftungsfähigkeit   unterstützen.   Aufgrund   der   außergewöhnlich   guten   Verwertbarkeit der   lnhaltsstoffe   und   der   Vollständigkeit   des   Vitalstoffspektrums   geht   unsere   Versorgung in   seiner   Wirksamkeit   über   bisherige   Nahrungsergänzungsmittel   hinaus   und   kann   einen wertvollen Beitrag für das Erleben von Fitness, Vitalität und Wohlergehen leisten. In   der   heutigen   Zeit   ist   der   Bedarf   des   Menschen   an   Vitalstoffen,   d.h.   an   Vitaminen, Enzymen,     Antioxidantien.     Mineralien     u.a.,     erheblich     erhöht.     Umweltbelastungen, Elektrosmog,        Stress,        Passivrauchen,        starke        mentale        oder        körperliche Leistungsanforderungen   und   viele   andere   Faktoren   erfordern   eine   höhere   Zufuhr   an Vitalstoffen   als   dies   mit   der   normalen   Ernährung   möglich   ist.   Gleichzeitig   ist   aber   ein Rückgang      im      Vitalstoffgehalt      vieler      Lebensmittel      festzustellen.      So      enthalten handelsübliche   Orangen.   Apfel.   Spinat-   oder   Gemüsesorten   oftmals   60-70%   weniger Vitamin   C   als   vor   40   Jahren.   Jahrzehntelange   lntensivlandwirtschaft   und Auslaugung   der Böden fordern hier ihren Tribut. Eine   Ernährung,   die   zu   einem   möglichst   großen   Anteil   aus   vollwertigen   Lebensmitteln aus    biologischem    Anbau    besteht,    ist    daher    sehr    wünschenswert,    aber    noch    nicht ausreichend.   Ich   habe   Hunderte   von   Menschen   in   Ernährungsfragen   beraten   und   immer wieder   festgestellt.   dass   selbst   einer   hervorragend   zusammengestellten   Ernährung   (was auf    Dauer    nur    wenige    praktizieren)    der    Vitalstoffbedarf    nicht    vollkommen    gedeckt werden   kann.   Kommt   dann   auch   nur   der   gelegentliche   Konsum   von   Genussmitteln   wie Kaffee,   Tee,   Alkohol.   zuckerhaltigen   Speisen   oder   Fast   Food   hinzu,   ist   dies   erst   recht nicht möglich. Die Grenzen herkömmlicher Nahrungsergänzungsmittel Aufgrund      der      oben      beschriebenen      Problematik      sind      heutzutage      unzählige Vitalstoffprodukte auf dem Markt, die sich in zwei Gruppen einteilen lassen. 1.   Produkte.   die   aus   synthetisch   hergestellten   bzw.   isolierten   Vitaminen,   Mineralien   oder anderen Substanzen bestehen. 2.   Konzentrate   natürlicher   Lebensmittel   wie   Gerstengrassaftpulver.   Spirulina.   Aloe   Vera u.a. Produkte   der   ersten   Gruppe   sind   in   ihrer   Wirkung   sehr   begrenzt.   da   kein   Vitalstoff   im Organismus   ohne   die   Hilfe   zahlreicher   sekundärer   Planzenwirkstoffe   funktionieren   kann. Gibt    man    z.B.    hei    Vitamin-C-Mangel    isoliertes    Vitamin    C,    so    verschwinden    die Mangelerscheinungen   nicht,   beim   Verzehr   von   Zitrusfrüchten   dagegen   in   der   Regel sofort.    Alleine    Vitamin    C    benötigt    22    Co-Faktoren    die    in    Vitaminpräparaten    nicht enthalten sind. Nahrungsergänzungsmittel,    die    konzentrierte    Lebensmittel    sind,    können    wesentlich bessere   Wirkungen   erzielen.   Allerdings   sind   auch   solche   Produkte   nicht   in   der   Lage, unseren   enorm   weit   gefächerten   Bedarf   an   Vitalstoffen   abzudecken   und   sind   daher   auf spezifische Effekte beschränkt. Unsere   täglich   verwendete   Vitalstoffversorgung   dagegen   versorgt   unseren   Körper   mit allen   essentiellen   Vitaminen.   Enzymen,   Mineralien,   Spurenelementen,   Ballaststoffen   und zusätzlichen    gesundheitsfördernden    Faktoren    in    optimalen    Mengenverhältnissen.    Es enthält   über   80   Obst-   und   Gemüsesorten,   Kräuter,   Algen,   Gräser,   Wurzeln,   9   Zutaten zur   Darmreinigung,   Enzyme,   Phytonährstoffe,   sowie   pro-   und   prebiotische   Kulturen   zum Aufbau der Darmflora. Die   Vitalstoffe   stehen   im   natürlichem   Verbund   mit   allen   Co-Faktoren,   die   zur   optimalen Verwertung   notwendig   sind.   Somit   ist   die   versorgung   so   ideal   wie   eine   perfekte Auswahl an    natürlichen    Lebensmitteln    -    allerdings    in    solcher    Konzentration,    dass    man    mit normalen Lebensmitteln niemals die gleiche Vitalstoffversorgung erreichen könnte. Antioxidantien     sollte     eine     Vitalstoffversorgung     in     einem     idealen     Mischverhältnis enthalten. Antioxidantien   sind   äußerst   wichtig   für   den   Schutz   des   Körpers   vor   Stress   und Umweltgiften. speziell vor freien Radikalen Psylliumsamen   (Flohsamen)   weisen   durch   ein   einzigartiges Aufbereitungsverfahren   eine extrem   große   Oberfläche   auf.   Dadurch   kann   eine   Vitalstoffversorgung   zur   Reinigung   des Darmes beitragen, die so wichtig für unsere Gesundheit ist. Die   probiotischen   Kulturen   mit   L.   Salivarius,   L.   Acidophilus.   L.   Bifidus   und   L.   Bulgaricus unterstützen      die      Bildung      einer      gesunden      Darmflora.      Die      Kombination      aus Phytosubstanzen   und   pflanzlichen   Enzymen   führt   zu   einer   maximalen   Verwertbarkeit der in der enthaltenen Vitalstoffe Die       Mineralien       und       sekundären       Pflanzenwirkstoffe       in       einer       natürlichen Vitalstoffversorgung   können   den   Körper   von   Übersäuerung   befreien.   ohne,   dass   dieser auf   seine   Mineralreserven   in   Knochen   und   Bindegewebe   zurückgreifen   muss.   Sie   kann die gesunde Darmflora pflegen. Eine    der    primären    Ballaststoffquellen    bei    einer    guten    Vitalstoffversorgung    sind    die Samen    und    die    Samenschalen    des    Blonden    Psyllium    (Plantago    Ovata,    Plantago Ispaghula).   Diese   Samen   werden   seit   langem   als   Nahrungsergänzung   eingesetzt,   um die   natürliche   Darmfunktion   zu   unterstützen.   Die   Psyllium-Samen   dienen   außerdem   seit langer   Zeit   in   der   traditionellen   Heilkunst   in   China   und   Indien   zur   Unterstützung   des gesunden    Blutkreislaufs    und    zum    Erhalt    der    Normalfunktion    von    Blase    und    Dick- /Dünndarm. Psyllium-Samen   enthalten   10   bis   30   %   Schleim.   Wenn   die   Samenschale   mit   Wasser angerührt   wird,   bildet   sich   eine   gelatineartige   Masse.   Mithilfe   dieser   Masse   bleibt   der Stuhl   relativ   wasserhaltig   und   somit   weich.   Das   resultierende   Volumen   stimuliert   eine Reflexkontraktion   der   Darmwände.   Auf   diese   Weise   wird   die   Darmpassage   des   Stuhls beschleunigt    und    die    Darmentleerung    wird    erleichtert.    Durch    den    Anteil    an    leicht löslichen   Ballaststoffen   verlangsamt   Psyllium   die   Aufnahme   von   Zucker   und   unterstützt den   Transport   der   Zuckerarten   in   die   Zellen,   ebenso   wie   die   anderen   Ballaststoffe   (z.   B. Guarkernmehl, maltodextrinlösliche Ballaststoffe, Leinsaat und Alginat). Leinsaat    enthält    große    Mengen    an    löslichen    und    nicht    löslichen    Ballaststoffen;    die löslichen    Ballaststoffe    sind    dabei    größtenteils    schleimförmig.    Die    Ballaststoffe    der Leinsaat    gehören    zu    den    reichhaltigsten    Quellen    von    Lignanen,    einer    Art    von Phytoöstrogen   (auch   als   Isoflavonoide   bezeichnet).   Leinsaat   liefert   das   75-   bis   800fache an   pflanzlichen   Lignanen   im   Vergleich   zu   den   meisten   anderen   Pflanzen.   Die   Leinsaat- Lignanen   werden   durch   Nutzbakterien   im   Dickdarm   in   die   humanen   Lignane   Enterodiol und Enterolacton umgewandelt. Guarkernmehl,   ein   weiterer   nützlicher   Ballaststoff,   wird   aus   einer   einjährigen   Sommer- Hülsenfrucht   gewonnen,   die   in   Pakistan   und   Indien   wächst   und   dort   häufig   als   Viehfutter, aber   auch   als   Gemüse   für   den   menschlichen   Genuss   herangezogen   wird.   Von   alters   her dient    Guarkernmehl    zum    Erhalt    eines    gesunden    Blutzuckerspiegels,    der    bereits    im Normbereich liegt, doch auch als Appetitzügler. Ein    weiterer    Ballaststoff    wird    aus    Braunalgen    gewonnen,    auch    als    Meeresalginate bezeichnet.   Wie   Guarkernmehl   nehmen Alginate   das   Wasser   im   Darm   auf   und   bilden   ein Gel,   das   die   Umweltgifte   bindet   und   deren   Aufnahme   unterbindet   (bzw.   die   erneute Aufnahme   der   Substanzen,   falls   diese   bereits   durch   die   Leber   bereinigt   und   mithilfe   der Galle    in    den    Darm    abgeschieden    wurden).    Auf    diese    Weise    wird    nicht    nur    der Reinigungseffekt gesteigert, sondern auch ein weicher, wasserreicher Stuhl erzielt. Unsere   tägliche   Vitalstoffversorgung   beinhaltet   nicht   nur   eine   Ballaststoffquelle   für   die Nutzbakterien   im   Darm,   sondern   auch   eine   Mischung   mit   vier Arten   dieser   probiotischen Bakterien:   Lactobacillus   acidophilus,   Lactobacillus   bulgaricus,   Lactobacillus   bifidus   und Lactobacillus      salivarius.      Die      Beweise      mehren      sich,      dass      die      symbiotische Nutzbakterienflora    im    Dickdarm    mehrere    wichtige    gesundheitsfördernde    Funktionen erfüllt,     unter     anderem     die     Unterstützung     der     gesunden     Immunfunktion.     Diese Nutzbakterienflora   im   Dickdarm   bildet   quasi   das   zweitgrößte   menschliche   Organ   (nach der   Leber)   und   ist   mehrere   Kilogramm   schwer.   Nach   ernsten   Gesundheitsstörungen muss diese Bakterienflora aufgefüllt werden. Präbiotika   und   Probiotika   helfen   beim   Neuaufbau   der   Darmflora   während   und   nach bestimmten   Gesundheitsstörungen;   darüber   hinaus   wird   ein   gesundes   Immunsystem unterstützt   und   erhalten.   Die   Probiotika   unterstützen   außerdem   die   gesunde   Verdauung. Probiotische   Bakterien   geben   verschiedene   Enzyme   ab   (z.   B.   Lactase,   das   Enzym   zur Verdauung    von    Milch)    und    tragen    zu    verschiedenen    Phasen    der    Verdauung    bei. Acidophilus    und    Bifido    produzieren    zudem    verschiedene    B-Vitamine    (z.    B.    Niacin, Folsäure,   Vitamin   B12,   Vitamin   B6)   und   Vitamin   K.   Auch   organische   Verbindungen   wie Milchsäure,   Wasserstoffperoxid   oder   Essigsäure   werden   produziert;   diese   Verbindungen erhalten   das   gesunde   Säure-Base-Gleichgewicht   im   Dickdarm.   Darüber   hinaus   werden Bakteriozine    gebildet,    die    im    Immunsystem    zum    Aufrechterhalten    der    Gesundheit herangezogen   werden.   Diese   Nutzbakterien   scheinen   eine   wichtige   Rolle   beim   Erhalt eines gesunden Gleichgewichts von Mikroflora im Körper zu spielen. Bentonit,    ein    pulverisierter    Lehm    aus   Ablagerungen    verwitterter    Vulkanasche,    bildet einen     weiteren     wichtigen     Faktor     für     die     Reinigung     in     dieser     leistungsfähigen Nahrungsergänzung.     Bentonit     wird     von     Naturvölkern     in     der     ganzen     Welt     seit Jahrhunderten zur Reinigung des Darms angewandt. Die   ursprüngliche   Bezeichnung   für   diesen   vulkanischen   Lehm   lautete   Montmorillonit, nach   dem   Ort   Montmorillon   in   Frankreich,   an   dem   dieser   einzigartige   Mineralienkomplex erstmalig   entdeckt   wurde.   Der   Name   Bentonit   geht   auf   eine   Ablagerung   in   den   USA zurück,   die   in   kreidehaltigen   Felsen   in   Fort   Benton,   Wyoming,   entdeckt   wurde.   Bei Kontakt   mit   Wasser   (Hydration)   dehnt   sich   das   Bentonit   aus.   Durch   diese   Ausdehnung entsteht   eine   grobporige,   schwammähnliche   Struktur,   die   verschiedene   Abfallprodukte aufnehmen und binden kann. In   einem Artikel   im   Canadian   Journal   of   Microbiology   (Jahrg.   31,   S.   50-53,   1985)   werden zahlreiche   nützliche   Eigenschaften   von   Bentonit   aufgeführt.   Der   Lehm   wird   zusammen mit   den Abfallprodukten,   die   an   die   unzähligen   Oberflächen   gebunden   sind,   vom   Körper ausgeschieden.     Darüber     hinaus     liefert     der     Lehm     mehr     als     70     Spuren-     und Ultraspurenelemente. Das   Wurzelpulver   der   Rote   Bete   enthält   das   rote   Pigment   Betanin,   ein   wirkungsvolles Flavonoid-Anthocyan,     und     ist     zudem     für     seine     allgemeinen     stimulierenden     und widerstandskraftsteigernden    Wirkungen    anerkannt.    Eine    Mischung    von    mehr    als    30 ausgewählten   Frucht-,   Gemüse-   und   Kräuterkonzentraten,   sowie   auf   einer   Mischung   mit stabilisiertem    Bromelain-Enzym    aus    der   Ananas,    Papayotin-Enzym    aus    der    Papaya sowie Lysozym-Enzymen aus Eiweiß spricht für sich selbst. Vitalstoffe   sollten   in   einem   Kaltherstellungsverfahren   gewonnen   werden.   Durch   Hitze wird   die   Wirkung   der   Enzyme   und   Vitamine   unterbunden.   Deshalb   achten   wir   darauf Produkte   zu   verwenden   bei   denen   zur   Herstellung   Produktionsmethoden   verwendet werden,    bei    denen    die    naturgegebene    Vitalität    und    Wirksamkeit    der    Enzyme    und Vitamine   erhalten   bleiben.   Dabei   achten   wir   besonders   auf   niedrige   Temperaturen   und kurze Verarbeitungszeiten. So kann die volle Wirksamkeit gewährleistet werden. Weitere Informationen zu einer ausgewogenen Vitalstoffversorgung? ...
Aktuelle Fastenwanderntermine 7 oder 14 Tage fasten im März, April, Mai, Juni, September, Oktober, Januar, Februar
Durch     Fastenwandern     können     Sie     Ihrem     Leben neuen   Schwung   verleihen   -   wir   sind   dafür   da   um   Sie dabei    zu    unterstützen.    Wir    helfen    Ihnen    durch    die individuelle   Fastenart   und   Betreuung   neue   Kraft   zu gewinnen,   Kreativität   zu   entdecken,   die   Alltagsmühle zu      überwinden      und      in      kürzester      Zeit      alle Energiespeicher aufzuladen.
foxyform
Wenn Sie Fragen haben oder Informationen erhalten möchten, scheuen Sie sich nicht uns zu schreiben. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht
Vitalstoffversorgung beim Fasten
Tägliche Basis Vitalstoffversorgung leicht gemacht
Externe Artikel aus To-Ma-Te News Vor den Nahrungsergänzungsmitteln kommt die Darmreinigung Ist     der     Darm     nicht     ausreichend     aufnahmefähig verschwinden    die    guten    Vitalstoffe    oft    größtenteils ungenutzt im WC. Natürliche Ballaststoffe beseitigen Darmträgheit und Verstopfung Jeder        kennt        im        Grunde        das        Problem: Bewegungsmangel   und   ballaststoffarme   Kost   lassen den   Darm   erschlaffen,   er   seine   Arbeit   nur   noch   sehr langsam erledigen. Wie Ballaststoffe vor der häufigsten Todesursache Schutz bieten Ein   hoher   Verzehr   ballaststoffreicher   Nahrungsmittel geht    einher    mit    deutlich    weniger    Risikofaktoren    für das   Herz-Kreislauf-System!   Übergewicht,   Body   Mass Index   (BMI),   Taille-Hüft-Verhältnis   (WHR),   Blutdruck sowie        die        Blutplasma-Konzentrationen        von Cholesterin,        Triglyceriden,        Homocystein        und Blutzucker       sinken       signifikant       mit       steigender Ballaststoffaufnahme in der täglichen Ernährung
copyright © VITAL99PLUS «Anti-Aging Fasten und Fastenwandern» 1996 - 2017
Home         Seminare        Termine / Preise        Site Map       Happy-Aging      Kontakt
Fasten und Vitalstoffe
Eine Chance sich zu verjüngen und zu regenerieren - Zivilisatose frei leben Vitalstoffversorgung - Was kann den Unterschied ausmachen? Eine   Vitalstoffversorgung   sollte   aus   hochwertigen   natürlichen   Rohstoffen   bestehen. Sie      versorgt      den      Körper      mit      allen      Vitaminen,      Enzymen.      Mineralien, Spurenelementen,   Phytostoffen,   essentiellen   Fettsäuren   und   Ballaststoffen,   die   für optimale   Gesundheit   notwendig   sind   und   unterstützt   die   körpereigene   Entgiftung. Aufgrund    der    außergewöhnlich    guten    Verwertbarkeit    der    lnhaltsstoffe    und    der Vollständigkeit    des    Vitalstoffspektrums    geht    es    in    seiner    Wirksamkeit    über bisherige   Nahrungsergänzungsmittel   hinaus   und   kann   einen   wertvollen   Beitrag   für das Erleben großartiger Gesundheit und Vitalität leisten. In    der    heutigen    Zeit    ist    der    Bedarf    des    Menschen    an    Vitalstoffen,    d.h.    an Vitaminen,      Enzymen,      Antioxidantien.      Mineralien      u.a.,      erheblich      erhöht. Umweltbelastungen,    Elektrosmog,    Stress,    Passivrauchen,    starke    mentale    oder körperliche    Leistungsanforderungen    und    viele    andere    Faktoren    erfordern    eine höhere   Zufuhr   an   Vitalstoffen   als   dies   mit   der   normalen   Ernährung   möglich   ist. Gleichzeitig     ist     aber     ein     Rückgang     im     Vitalstoffgehalt     vieler     Lebensmittel festzustellen.     So     enthalten     handelsübliche     Orangen.     Apfel.     Spinat-     oder Gemüsesorten     oftmals     60-70%     weniger     Vitamin     C     als     vor     40     Jahren. Jahrzehntelange   lntensivlandwirtschaft   und   Auslaugung   der   Böden   fordern   hier ihren Tribut. Eine   Ernährung,   die   zu   einem   möglichst großen        Anteil        aus        vollwertigen Lebensmitteln   aus   biologischem   Anbau besteht,   ist   daher   sehr   wünschenswert, aber   noch   nicht   ausreichend.   Ich   habe Tausende         von         Menschen         in Ernährungsfragen    beraten    und    immer wieder    festgestellt.    dass    selbst    einer hervorragend            zusammengestellten Ernährung   (was   auf   Dauer   nur   wenige praktizieren)    der    Vitalstoffbedarf    nicht vollkommen      gedeckt      werden      kann. Kommt   dann   auch   nur   der   gelegentliche Konsum   von   Genussmitteln   wie   Kaffee, Tee,    Alkohol.     zuckerhaltigen     Speisen oder Fast Food hinzu, ist dies erst recht nicht möglich. Die Grenzen herkömmlicher Nahrungsergänzungsmittel Aufgrund     der     oben     beschriebenen     Problematik     sind     heutzutage     unzählige Vitalstoffprodukte auf dem Markt, die sich in zwei Gruppen einteilen lassen. 1.   Produkte.   die   aus   synthetisch   hergestellten   bzw.   isolierten   Vitaminen,   Mineralien oder anderen Substanzen bestehen. 2.   Konzentrate   natürlicher   Lebensmittel   wie   Gerstengrassaftpulver.   Spirulina.   Aloe Vera u.a. Produkte   der   ersten   Gruppe   sind   in   ihrer   Wirkung   sehr   begrenzt.   da   kein   Vitalstoff im     Organismus     ohne     die     Hilfe     zahlreicher     sekundärer     Planzenwirkstoffe funktionieren   kann.   Gibt   man   z.B.   hei   Vitamin-C-Mangel   isoliertes   Vitamin   C,   so verschwinden   die   Mangelerscheinungen   nicht,   beim   Verzehr   von   Zitrusfrüchten dagegen   in   der   Regel   sofort.   Alleine   Vitamin   C   benötigt   22   Co-Faktoren   die   in Vitaminpräparaten nicht enthalten sind. Nahrungsergänzungsmittel,   die   konzentrierte   Lebensmittel   sind,   können   wesentlich bessere   Wirkungen   erzielen.   Allerdings   sind   auch   solche   Produkte   nicht   in   der Lage,   unseren   enorm   weit   gefächerten   Bedarf   an   Vitalstoffen   abzudecken   und   sind daher auf spezifische Effekte beschränkt. Die    von    uns    empfohlene    Premium    Vitalstoffversorgung    dagegen    versorgt    den menschlichen    Körper    mit    allen    essentiellen    Vitaminen.    Enzymen,    Mineralien, Spurenelementen,      Ballaststoffen      und      zusätzlichen      gesundheitsfördernden Faktoren    in    optimalen    Mengenverhältnissen.    Es    enthält    über    80    Obst-    und Gemüsesorten,   Kräuter,   Algen,   Gräser,   Wurzeln,   9   Zutaten   zur   Darmreinigung, Enzyme,   Phytonährstoffe,   sowie   pro-   und   prebiotische   Kulturen   zum   Aufbau   der Darmflora. Die    Vitalstoffe    stehen    im    natürlichem    Verbund    mit    allen    Co-Faktoren,    die    zur optimalen   Verwertung   notwendig   sind.   Somit   ist   es   so   ideal   wie   eine   perfekte Auswahl   an   natürlichen   Lebensmitteln   -   allerdings   in   solcher   Konzentration,   dass man     mit     normalen     Lebensmitteln     niemals     die     gleiche     Vitalstoffversorgung erreichen könnte. Antioxidantien   sollte   eine   Vitalstoffversorgung   in   einem   idealen   Mischverhältnis enthalten.   Antioxidantien   sind   äußerst   wichtig   für   den   Schutz   des   Körpers   vor Stress und Umweltgiften. speziell vor freien Radikalen Psylliumsamen          (Flohsamen)          weisen          durch          ein          einzigartiges Aufbereitungsverfahren   eine   extrem   große   Oberfläche   auf.   Dadurch   kann   eine Vitalstoffversorgung   zur   Reinigung   des   Darmes   beitragen,   die   so   wichtig   für   unsere Gesundheit ist. Die    probiotischen    Kulturen    mit    L.    Salivarius,    L.   Acidophilus.    L.    Bifidus    und    L. Bulgaricus   unterstützen   die   Bildung   einer   gesunden   Darmflora.   Die   Kombination aus    Phytosubstanzen    und    pflanzlichen    Enzymen    führt    zu    einer    maximalen Verwertbarkeit der in der enthaltenen Vitalstoffe Die     Mineralien     und     sekundären     Pflanzenwirkstoffe     in     einer     natürlichen Vitalstoffversorgung   können   den   Körper   von   Übersäuerung   befreien.   ohne,   dass dieser    auf    seine    Mineralreserven    in    Knochen    und    Bindegewebe    zurückgreifen muss. Sie kann die gesunde Darmflora pflegen. Aufrechterhaltung des gesunden Blutkreislaufs Eine   der   primären   Ballaststoffquellen   in   einer   wirklich   guten   Vitalstoffversorgung sind   die   Samen   und   die   Samenschalen   des   Blonden   Psyllium   (Plantago   Ovata, Plantago Ispaghula). Diese    Samen    werden    seit    langem    als    Nahrungsergänzung    eingesetzt,    um    die natürliche   Darmfunktion   zu   unterstützen.   Die   Psyllium-Samen   dienen   außerdem seit   langer   Zeit   in   der   traditionellen   Heilkunst   in   China   und   Indien   zur   Unterstützung des   gesunden   Blutkreislaufs   und   zum   Erhalt   der   Normalfunktion   von   Blase   und Dick-/Dünndarm. Psyllium-Samen    enthalten    10    bis    30    %    Schleim.    Wenn    die    Samenschale    mit Wasser   angerührt   wird,   bildet   sich   eine   gelatineartige   Masse.   Mithilfe   dieser   Masse bleibt   der   Stuhl   relativ   wasserhaltig   und   somit   weich.   Das   resultierende   Volumen stimuliert    eine    Reflexkontraktion    der    Darmwände.    Auf    diese    Weise    wird    die Darmpassage   des   Stuhls   beschleunigt   und   die   Darmentleerung   wird   erleichtert. Durch    den    Anteil    an    leicht    löslichen    Ballaststoffen    verlangsamt    Psyllium    die Aufnahme   von   Zucker   und   unterstützt   den   Transport   der   Zuckerarten   in   die   Zellen, ebenso   wie   die   anderen   Ballaststoffe   (z.   B.   Guarkernmehl,   maltodextrinlösliche Ballaststoffe, Leinsaat und Alginat). Ballaststoffe binden Umweltgifte Leinsaat   enthält   große   Mengen   an   löslichen   und   nicht   löslichen   Ballaststoffen;   die löslichen   Ballaststoffe   sind   dabei   größtenteils   schleimförmig.   Die   Ballaststoffe   der Leinsaat    gehören    zu    den    reichhaltigsten    Quellen    von    Lignanen,    einer   Art    von Phytoöstrogen   (auch   als   Isoflavonoide   bezeichnet).   Leinsaat   liefert   das   75-   bis 800fache   an   pflanzlichen   Lignanen   im   Vergleich   zu   den   meisten   anderen   Pflanzen. Die   Leinsaat-Lignanen   werden   durch   Nutzbakterien   im   Dickdarm   in   die   humanen Lignane Enterodiol und Enterolacton umgewandelt. Guarkernmehl,    ein    weiterer    nützlicher    Ballaststoff,    wird    aus    einer    einjährigen Sommer-Hülsenfrucht    gewonnen,    die    in    Pakistan    und    Indien    wächst    und    dort häufig    als    Viehfutter,    aber    auch    als    Gemüse    für    den    menschlichen    Genuss herangezogen   wird.   Von   alters   her   dient   Guarkernmehl   zum   Erhalt   eines   gesunden Blutzuckerspiegels, der bereits im Normbereich liegt, doch auch als Appetitzügler. Ein   weiterer   Ballaststoff   wird   aus   Braunalgen   gewonnen,   auch   als   Meeresalginate bezeichnet.   Wie   Guarkernmehl   nehmen   Alginate   das   Wasser   im   Darm   auf   und bilden   ein   Gel,   das   die   Umweltgifte   bindet   und   deren   Aufnahme   unterbindet   (bzw. die   erneute Aufnahme   der   Substanzen,   falls   diese   bereits   durch   die   Leber   bereinigt und   mithilfe   der   Galle   in   den   Darm   abgeschieden   wurden).   Auf   diese   Weise   wird nicht   nur   der   Reinigungseffekt   gesteigert,   sondern   auch   ein   weicher,   wasserreicher Stuhl erzielt. Die   von   uns   verwendte   Vitalstoffversorgung   bietet   nicht   nur   eine   Ballaststoffquelle für   die   Nutzbakterien   im   Darm,   sondern   auch   eine   Markenmischung   mit   vier   Arten dieser   probiotischen   Bakterien:   Lactobacillus   acidophilus,   Lactobacillus   bulgaricus, Lactobacillus   bifidus   und   Lactobacillus   salivarius.   Die   Beweise   mehren   sich,   dass die       symbiotische       Nutzbakterienflora       im       Dickdarm       mehrere       wichtige gesundheitsfördernde    Funktionen    erfüllt,    unter    anderem    die    Unterstützung    der gesunden   Immunfunktion.   Diese   Nutzbakterienflora   im   Dickdarm   bildet   quasi   das zweitgrößte    menschliche    Organ    (nach    der    Leber)    und    ist    mehrere    Kilogramm schwer.   Nach   ernsten   Gesundheitsstörungen   muss   diese   Bakterienflora   aufgefüllt werden. Unterstützt das gesunde Säure-Base-Gleichgewicht Präbiotika   und   Probiotika   helfen   beim   Neuaufbau   der   Darmflora   während   und   nach bestimmten      Gesundheitsstörungen;      darüber      hinaus      wird      ein      gesundes Immunsystem   unterstützt   und   erhalten.   Die   Probiotika   unterstützen   außerdem   die gesunde   Verdauung.   Probiotische   Bakterien   geben   verschiedene   Enzyme   ab   (z.   B. Lactase,    das    Enzym    zur    Verdauung    von    Milch)    und    tragen    zu    verschiedenen Phasen     der     Verdauung     bei.     Acidophilus     und     Bifido     produzieren     zudem verschiedene   B-Vitamine   (z.   B.   Niacin,   Folsäure,   Vitamin   B12,   Vitamin   B6)   und Vitamin    K.   Auch    organische    Verbindungen    wie    Milchsäure,    Wasserstoffperoxid oder   Essigsäure   werden   produziert;   diese   Verbindungen   erhalten   das   gesunde Säure-Base-Gleichgewicht    im    Dickdarm.    Darüber    hinaus    werden    Bakteriozine gebildet,   die   im   Immunsystem   zum Aufrechterhalten   der   Gesundheit   herangezogen werden.    Diese    Nutzbakterien    scheinen    eine    wichtige    Rolle    beim    Erhalt    eines gesunden Gleichgewichts von Mikroflora im Körper zu spielen. Bindet Abfallprodukte Bentonit,    ein    pulverisierter    Lehm    aus    Ablagerungen    verwitterter    Vulkanasche, bildet   einen   weiteren   wichtigen   Faktor   für   die   Reinigung   in   dieser   leistungsfähigen Nahrungsergänzung. Bentonit    wird    von    Naturvölkern    in    der    ganzen    Welt    seit    Jahrhunderten    zur Reinigung des Darms angewandt. Die      ursprüngliche      Bezeichnung      für      diesen      vulkanischen      Lehm      lautete Montmorillonit,    nach    dem    Ort    Montmorillon    in    Frankreich,    an    dem    dieser einzigartige   Mineralienkomplex   erstmalig   entdeckt   wurde.   Der   Name   Bentonit   geht auf    eine   Ablagerung    in    den    USA    zurück,    die    in    kreidehaltigen    Felsen    in    Fort Benton,   Wyoming,   entdeckt   wurde.   Bei   Kontakt   mit   Wasser   (Hydration)   dehnt   sich das     Bentonit     aus.     Durch     diese     Ausdehnung     entsteht     eine     grobporige, schwammähnliche    Struktur,    die    verschiedene    Abfallprodukte    aufnehmen    und binden kann. In   einem   Artikel   im   Canadian   Journal   of   Microbiology   (Jahrg.   31,   S.   50-53,   1985) werden   zahlreiche   nützliche   Eigenschaften   von   Bentonit   aufgeführt.   Der   Lehm   wird zusammen   mit   den   Abfallprodukten,   die   an   die   unzähligen   Oberflächen   gebunden sind,   vom   Körper   ausgeschieden.   Darüber   hinaus   liefert   der   Lehm   mehr   als   70 Spuren- und Ultraspurenelemente. Enzymfunktion Als   letzter   Bestandteil   ist   das   Wurzelpulver   der   Rote   Bete   zu   nennen.   Dieses Pulver   enthält   das   rote   Pigment   Betanin,   ein   wirkungsvolles   Flavonoid-Anthocyan, und         ist         zudem         für         seine         allgemeinen         stimulierenden         und widerstandskraftsteigernden    Wirkungen    anerkannt.    Welche    Vitalstoffversorgung beruht   auf   der   exklusiven   Phytologischen   Ezyme   Gruppe,   einer   Markenmischung von   mehr   als   30   ausgewählten   Frucht-,   Gemüse-   und   Kräuterkonzentraten,   sowie auf   einer   Markenmischung   mit   stabilisiertem   Bromelain-Enzym   aus   der   Ananas, Papayotin-Enzym aus der Papaya sowie Lysozym-Enzymen aus Eiweiß? Vitalstoffe   in   einem   spezielles   Kaltherstellungsverfahren   gewonnen.   Durch   Hitze wird    die    Wirkung    der    Enzyme    und    Vitamine    unterbunden.    verwendet    Deshalb werden    für    die    Herstellung    Produktionsmethoden    verwendet,    bei    denen    die naturgegebene    Vitalität    und    Wirksamkeit    der    Enzyme    und    Vitamine    erhalten bleiben.      Dabei      wird      besonders      auf      niedrige     Temperaturen      und      kurze Verarbeitungszeiten   geachtet.   So   kann   die   volle   Wirksamkeit   eines   sehr   guten Produkts gewährleistet werden. >>> Weitere Informationen zu einer ausgewogenen Vitalstoffversorgung
Aktuelle Fastenwanderntermine 7 oder 14 Tage fasten / fastenwandern März, April, Mai, Juni, September, Oktober, Januar, Februar
Tägliche Basis Vitalstoffversorgung leicht gemacht
Wenn Sie Fragen haben oder Informationen erhalten möchten, scheuen Sie sich nicht uns zu schreiben. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht
Externe Artikel aus To-Ma-Te News Vor den Nahrungsergänzungsmitteln kommt die Darmreinigung Ist   der   Darm   nicht   ausreichend   aufnahmefähig   verschwinden   die   guten   Vitalstoffe oft größtenteils ungenutzt im WC. Natürliche Ballaststoffe beseitigen Darmträgheit und Verstopfung Jeder   kennt   im   Grunde   das   Problem:   Bewegungsmangel   und   ballaststoffarme Kost    lassen    den    Darm    erschlaffen,    er    seine    Arbeit    nur    noch    sehr    langsam erledigen. Wie Ballaststoffe vor der häufigsten Todesursache Schutz bieten Ein    hoher    Verzehr    ballaststoffreicher    Nahrungsmittel    geht    einher    mit    deutlich weniger   Risikofaktoren   für   das   Herz-Kreislauf-System!   Übergewicht,   Body   Mass Index    (BMI),    Taille-Hüft-Verhältnis    (WHR),    Blutdruck    sowie    die    Blutplasma- Konzentrationen    von    Cholesterin,    Triglyceriden,    Homocystein    und    Blutzucker sinken signifikant mit steigender Ballaststoffaufnahme in der täglichen Ernährung
Home    Seminare     Termine   Site Map    Happy-Aging      Kontakt
Vitalstoffversorgung beim Fasten
Eine Chance sich zu verjüngen und zu regenerieren - Zivilisatose frei leben Eine    Vitalstoffversorgung    sollte    aus    hochwertigen natürlichen    Rohstoffen    bestehen.    Sie    versorgt    den Körper    mit    allen    Vitaminen,    Enzymen.    Mineralien, Spurenelementen,          Phytostoffen,          essentiellen Fettsäuren     und     Ballaststoffen,     die     für     optimale Gesundheit     notwendig     sind     und     unterstützt     die körpereigene           Entgiftung.           Aufgrund           der außergewöhnlich        guten        Verwertbarkeit        der lnhaltsstoffe        und        der        Vollständigkeit        des Vitalstoffspektrums    geht    es    in    seiner    Wirksamkeit über   bisherige   Nahrungsergänzungsmittel   hinaus   und kann     einen     wertvollen     Beitrag     für     das     Erleben großartiger Gesundheit und Vitalität leisten. In   der   heutigen   Zeit   ist   der   Bedarf   des   Menschen   an Vitalstoffen,       d.h.       an       Vitaminen,       Enzymen, Antioxidantien.     Mineralien     u.a.,     erheblich     erhöht. Umweltbelastungen,            Elektrosmog,            Stress, Passivrauchen,     starke     mentale     oder     körperliche Leistungsanforderungen   und   viele   andere   Faktoren erfordern   eine   höhere   Zufuhr   an   Vitalstoffen   als   dies mit   der   normalen   Ernährung   möglich   ist.   Gleichzeitig ist    aber    ein    Rückgang    im    Vitalstoffgehalt    vieler Lebensmittel          festzustellen.          So          enthalten handelsübliche      Orangen.      Apfel.      Spinat-      oder Gemüsesorten   oftmals   60-70%   weniger   Vitamin   C   als vor              40              Jahren.              Jahrzehntelange lntensivlandwirtschaft    und    Auslaugung    der    Böden fordern hier ihren Tribut. Eine   Ernährung,   die   zu einem   möglichst   großen Anteil    aus    vollwertigen Lebensmitteln             aus biologischem          Anbau besteht,    ist    daher    sehr wünschenswert,        aber noch   nicht   ausreichend. Ich   habe   Tausende   von Menschen                      in Ernährungsfragen      beraten      und      immer      wieder festgestellt.       dass       selbst       einer       hervorragend zusammengestellten   Ernährung   (was   auf   Dauer   nur wenige      praktizieren)      der      Vitalstoffbedarf      nicht vollkommen    gedeckt    werden    kann.    Kommt    dann auch       nur       der       gelegentliche       Konsum       von Genussmitteln        wie        Kaffee,        Tee,        Alkohol. zuckerhaltigen   Speisen   oder   Fast   Food   hinzu,   ist   dies erst recht nicht möglich. Die                       Grenzen                       herkömmlicher Nahrungsergänzungsmittel Aufgrund   der   oben   beschriebenen   Problematik   sind heutzutage     unzählige     Vitalstoffprodukte     auf     dem Markt, die sich in zwei Gruppen einteilen lassen. 1.   Produkte.   die   aus   synthetisch   hergestellten   bzw. isolierten      Vitaminen,      Mineralien      oder      anderen Substanzen bestehen. 2.       Konzentrate       natürlicher       Lebensmittel       wie Gerstengrassaftpulver. Spirulina. Aloe Vera u.a. Produkte    der    ersten    Gruppe    sind    in    ihrer    Wirkung sehr   begrenzt.   da   kein   Vitalstoff   im   Organismus   ohne die    Hilfe    zahlreicher    sekundärer    Planzenwirkstoffe funktionieren    kann.    Gibt    man    z.B.    hei    Vitamin-C- Mangel    isoliertes    Vitamin    C,    so    verschwinden    die Mangelerscheinungen     nicht,     beim     Verzehr     von Zitrusfrüchten   dagegen   in   der   Regel   sofort.   Alleine Vitamin      C      benötigt      22      Co-Faktoren      die      in Vitaminpräparaten nicht enthalten sind. Nahrungsergänzungsmittel,         die         konzentrierte Lebensmittel      sind,      können      wesentlich      bessere Wirkungen    erzielen.    Allerdings    sind    auch    solche Produkte    nicht    in    der    Lage,    unseren    enorm    weit gefächerten   Bedarf   an   Vitalstoffen   abzudecken   und sind daher auf spezifische Effekte beschränkt. Die          von          uns          empfohlene          Premium Vitalstoffversorgung        dagegen        versorgt        den menschlichen       Körper       mit       allen       essentiellen Vitaminen.   Enzymen,   Mineralien,   Spurenelementen, Ballaststoffen                     und                     zusätzlichen gesundheitsfördernden       Faktoren       in       optimalen Mengenverhältnissen.   Es   enthält   über   80   Obst-   und Gemüsesorten,    Kräuter,   Algen,    Gräser,    Wurzeln,    9 Zutaten           zur           Darmreinigung,           Enzyme, Phytonährstoffe,      sowie      pro-      und      prebiotische Kulturen zum Aufbau der Darmflora. Die    Vitalstoffe    stehen    im    natürlichem    Verbund    mit allen    Co-Faktoren,    die    zur    optimalen    Verwertung notwendig    sind.    Somit    ist    es    so    ideal    wie    eine perfekte    Auswahl    an    natürlichen    Lebensmitteln    - allerdings    in    solcher    Konzentration,    dass    man    mit normalen      Lebensmitteln      niemals      die      gleiche Vitalstoffversorgung erreichen könnte. Antioxidantien     sollte     eine     Vitalstoffversorgung     in einem         idealen         Mischverhältnis         enthalten. Antioxidantien   sind   äußerst   wichtig   für   den   Schutz des   Körpers   vor   Stress   und   Umweltgiften.   speziell   vor freien Radikalen Psylliumsamen      (Flohsamen)      weisen      durch      ein einzigartiges     Aufbereitungsverfahren     eine     extrem große      Oberfläche      auf.      Dadurch      kann      eine Vitalstoffversorgung     zur     Reinigung     des     Darmes beitragen, die so wichtig für unsere Gesundheit ist. Die    probiotischen    Kulturen    mit    L.    Salivarius,    L. Acidophilus.   L.   Bifidus   und   L.   Bulgaricus   unterstützen die      Bildung      einer      gesunden      Darmflora.      Die Kombination   aus   Phytosubstanzen   und   pflanzlichen Enzymen    führt    zu    einer    maximalen    Verwertbarkeit der in der enthaltenen Vitalstoffe Die   Mineralien   und   sekundären   Pflanzenwirkstoffe   in einer    natürlichen    Vitalstoffversorgung    können    den Körper     von     Übersäuerung     befreien.     ohne,     dass dieser    auf    seine    Mineralreserven    in    Knochen    und Bindegewebe    zurückgreifen    muss.    Sie    kann    die gesunde Darmflora pflegen. Aufrechterhaltung des gesunden Blutkreislaufs Eine   der   primären   Ballaststoffquellen   in   einer   wirklich guten   Vitalstoffversorgung   sind   die   Samen   und   die Samenschalen     des     Blonden     Psyllium     (Plantago Ovata, Plantago Ispaghula). Diese        Samen        werden        seit        langem        als Nahrungsergänzung    eingesetzt,    um    die    natürliche Darmfunktion    zu    unterstützen.    Die    Psyllium-Samen dienen   außerdem   seit   langer   Zeit   in   der   traditionellen Heilkunst   in   China   und   Indien   zur   Unterstützung   des gesunden      Blutkreislaufs      und      zum      Erhalt      der Normalfunktion von Blase und Dick-/Dünndarm. Psyllium-Samen    enthalten    10    bis    30    %    Schleim. Wenn   die   Samenschale   mit   Wasser   angerührt   wird, bildet   sich   eine   gelatineartige   Masse.   Mithilfe   dieser Masse   bleibt   der   Stuhl   relativ   wasserhaltig   und   somit weich.    Das    resultierende    Volumen    stimuliert    eine Reflexkontraktion   der   Darmwände.   Auf   diese   Weise wird   die   Darmpassage   des   Stuhls   beschleunigt   und die   Darmentleerung   wird   erleichtert.   Durch   den Anteil an      leicht      löslichen      Ballaststoffen      verlangsamt Psyllium   die   Aufnahme   von   Zucker   und   unterstützt den   Transport   der   Zuckerarten   in   die   Zellen,   ebenso wie   die   anderen   Ballaststoffe   (z.   B.   Guarkernmehl, maltodextrinlösliche      Ballaststoffe,      Leinsaat      und Alginat). Ballaststoffe binden Umweltgifte Leinsaat   enthält   große   Mengen   an   löslichen   und   nicht löslichen    Ballaststoffen;    die    löslichen    Ballaststoffe sind       dabei       größtenteils       schleimförmig.       Die Ballaststoffe      der      Leinsaat      gehören      zu      den reichhaltigsten   Quellen   von   Lignanen,   einer   Art   von Phytoöstrogen   (auch   als   Isoflavonoide   bezeichnet). Leinsaat   liefert   das   75-   bis   800fache   an   pflanzlichen Lignanen    im    Vergleich    zu    den    meisten    anderen Pflanzen.     Die     Leinsaat-Lignanen     werden     durch Nutzbakterien   im   Dickdarm   in   die   humanen   Lignane Enterodiol und Enterolacton umgewandelt. Guarkernmehl,    ein    weiterer    nützlicher    Ballaststoff, wird     aus     einer     einjährigen     Sommer-Hülsenfrucht gewonnen,   die   in   Pakistan   und   Indien   wächst   und dort   häufig   als   Viehfutter,   aber   auch   als   Gemüse   für den   menschlichen   Genuss   herangezogen   wird.   Von alters    her    dient    Guarkernmehl    zum    Erhalt    eines gesunden      Blutzuckerspiegels,      der      bereits      im Normbereich liegt, doch auch als Appetitzügler. Ein     weiterer     Ballaststoff     wird     aus     Braunalgen gewonnen,   auch   als   Meeresalginate   bezeichnet.   Wie Guarkernmehl   nehmen Alginate   das   Wasser   im   Darm auf   und   bilden   ein   Gel,   das   die   Umweltgifte   bindet und   deren   Aufnahme   unterbindet   (bzw.   die   erneute Aufnahme   der   Substanzen,   falls   diese   bereits   durch die   Leber   bereinigt   und   mithilfe   der   Galle   in   den   Darm abgeschieden   wurden).   Auf   diese   Weise   wird   nicht nur    der    Reinigungseffekt    gesteigert,    sondern    auch ein weicher, wasserreicher Stuhl erzielt. Die    von    uns    verwendte    Vitalstoffversorgung    bietet nicht   nur   eine   Ballaststoffquelle   für   die   Nutzbakterien im    Darm,    sondern    auch    eine    Markenmischung    mit vier       Arten       dieser       probiotischen       Bakterien: Lactobacillus    acidophilus,    Lactobacillus    bulgaricus, Lactobacillus   bifidus   und   Lactobacillus   salivarius.   Die Beweise     mehren     sich,     dass     die     symbiotische Nutzbakterienflora    im    Dickdarm    mehrere    wichtige gesundheitsfördernde      Funktionen      erfüllt,      unter anderem       die       Unterstützung       der       gesunden Immunfunktion.        Diese        Nutzbakterienflora        im Dickdarm   bildet   quasi   das   zweitgrößte   menschliche Organ   (nach   der   Leber)   und   ist   mehrere   Kilogramm schwer.    Nach    ernsten    Gesundheitsstörungen    muss diese Bakterienflora aufgefüllt werden. Unterstützt das gesunde Säure-Base-Gleichgewicht Präbiotika   und   Probiotika   helfen   beim   Neuaufbau   der Darmflora       während       und       nach       bestimmten Gesundheitsstörungen;     darüber     hinaus     wird     ein gesundes   Immunsystem   unterstützt   und   erhalten.   Die Probiotika     unterstützen     außerdem     die     gesunde Verdauung.         Probiotische         Bakterien         geben verschiedene   Enzyme   ab   (z.   B.   Lactase,   das   Enzym zur      Verdauung      von      Milch)      und      tragen      zu verschiedenen       Phasen       der       Verdauung       bei. Acidophilus       und       Bifido       produzieren       zudem verschiedene    B-Vitamine    (z.    B.    Niacin,    Folsäure, Vitamin    B12,    Vitamin    B6)    und    Vitamin    K.    Auch organische         Verbindungen         wie         Milchsäure, Wasserstoffperoxid        oder        Essigsäure        werden produziert;   diese   Verbindungen   erhalten   das   gesunde Säure-Base-Gleichgewicht     im     Dickdarm.     Darüber hinaus      werden      Bakteriozine      gebildet,      die      im Immunsystem   zum   Aufrechterhalten   der   Gesundheit herangezogen        werden.        Diese        Nutzbakterien scheinen    eine    wichtige    Rolle    beim    Erhalt    eines gesunden   Gleichgewichts   von   Mikroflora   im   Körper zu spielen. Bindet Abfallprodukte Bentonit,   ein   pulverisierter   Lehm   aus   Ablagerungen verwitterter     Vulkanasche,     bildet     einen     weiteren wichtigen     Faktor     für     die     Reinigung     in     dieser leistungsfähigen Nahrungsergänzung. Bentonit   wird   von   Naturvölkern   in   der   ganzen   Welt seit     Jahrhunderten     zur     Reinigung     des     Darms angewandt. Die       ursprüngliche       Bezeichnung       für       diesen vulkanischen   Lehm   lautete   Montmorillonit,   nach   dem Ort     Montmorillon     in     Frankreich,     an     dem     dieser einzigartige    Mineralienkomplex    erstmalig    entdeckt wurde.   Der   Name   Bentonit   geht   auf   eine   Ablagerung in   den   USA   zurück,   die   in   kreidehaltigen   Felsen   in Fort   Benton,   Wyoming,   entdeckt   wurde.   Bei   Kontakt mit   Wasser   (Hydration)   dehnt   sich   das   Bentonit   aus. Durch   diese   Ausdehnung   entsteht   eine   grobporige, schwammähnliche       Struktur,       die       verschiedene Abfallprodukte aufnehmen und binden kann. In   einem   Artikel   im   Canadian   Journal   of   Microbiology (Jahrg.     31,     S.     50-53,     1985)     werden     zahlreiche nützliche   Eigenschaften   von   Bentonit   aufgeführt.   Der Lehm   wird   zusammen   mit   den   Abfallprodukten,   die an   die   unzähligen   Oberflächen   gebunden   sind,   vom Körper    ausgeschieden.    Darüber    hinaus    liefert    der Lehm mehr als 70 Spuren- und Ultraspurenelemente. Enzymfunktion Als   letzter   Bestandteil   ist   das   Wurzelpulver   der   Rote Bete    zu    nennen.    Dieses    Pulver    enthält    das    rote Pigment     Betanin,     ein     wirkungsvolles     Flavonoid- Anthocyan,    und    ist    zudem    für    seine    allgemeinen stimulierenden       und       widerstandskraftsteigernden Wirkungen    anerkannt.    Welche    Vitalstoffversorgung beruht    auf    der    exklusiven    Phytologischen    Ezyme Gruppe,    einer    Markenmischung    von    mehr    als    30 ausgewählten      Frucht-,      Gemüse-      und      Kräuter- konzentraten,   sowie   auf   einer   Markenmischung   mit stabilisiertem     Bromelain-Enzym     aus     der    Ananas, Papayotin-Enzym   aus   der   Papaya   sowie   Lysozym- Enzymen aus Eiweiß? Vitalstoffe     in     einem     spezielles     Kaltherstellungs- verfahren   gewonnen.   Durch   Hitze   wird   die   Wirkung der   Enzyme   und   Vitamine   unterbunden.   verwendet Deshalb    werden    für    die    Herstellung    Produktions- methoden   verwendet,   bei   denen   die   naturgegebene Vitalität   und   Wirksamkeit   der   Enzyme   und   Vitamine erhalten   bleiben.   Dabei   wird   besonders   auf   niedrige Temperaturen       und       kurze       Verarbeitungszeiten geachtet.   So   kann   die   volle   Wirksamkeit   eines   sehr guten Produkts gewährleistet werden. >>> Weitere Infos zu einer ausgewogenen Vitalstoffversorgung
Aktuelle Fastenwanderntermine 7 oder 14 Tage fasten / fastenwandern März, April, Mai, Juni, September, Oktober, Januar, Februar
Tägliche Basis Vitalstoffversorgung leicht gemacht
Wenn Sie Fragen haben oder Informationen erhalten möchten, scheuen Sie sich nicht uns zu schreiben. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht
Externe Artikel aus To-Ma-Te News Vor den Nahrungsergänzungsmitteln kommt die Darmreinigung Ist     der     Darm     nicht     ausreichend     aufnahmefähig verschwinden    die    guten    Vitalstoffe    oft    größtenteils ungenutzt im WC. Natürliche Ballaststoffe beseitigen Darmträgheit und Verstopfung Jeder        kennt        im        Grunde        das        Problem: Bewegungsmangel   und   ballaststoffarme   Kost   lassen den   Darm   erschlaffen,   er   seine   Arbeit   nur   noch   sehr langsam erledigen. Wie     Ballaststoffe     vor     der     häufigsten     Todes- ursache Schutz bieten Ein   hoher   Verzehr   ballaststoffreicher   Nahrungsmittel geht    einher    mit    deutlich    weniger    Risikofaktoren    für das   Herz-Kreislauf-System!   Übergewicht,   Body   Mass Index   (BMI),   Taille-Hüft-Verhältnis   (WHR),   Blutdruck sowie        die        Blutplasma-Konzentrationen        von Cholesterin,        Triglyceriden,        Homocystein        und Blutzucker       sinken       signifikant       mit       steigender Ballaststoffaufnahme in der täglichen Ernährung